Mittwoch, 29. Februar 2012

Ausgezeichnetes Ehrenamt

Senator_Ehrenamtspreis.jpg

Im Bild (v.l.n.r.): Mathias Deger (Preisträger), Ewald Seger (Jurymitglied, Vorsitzender Hubert-Burda-Stiftung), Verleger Dr. Hubert Burda, Norbert Großklaus (Pfarrer, Moderator, Jurymitglied), Dorothea Oldak (Preisträgerin) und Frank Scherer (Landrat Ortenaukreis, Jurymitglied) (c) Hubert Burda Media

Premiere für den Senator-Ehrenamtspreis: In Offenburg wurde erstmalig die Auszeichnung der Hubert-Burda-Stiftung an besonders verdiente Bürger verliehen. In der Fondation „Aenne und Franz Burda" überreichte Verleger Hubert Burda den Preis in Form einer Ehrenmedaille und einen Scheck der Stiftung über 1.000 Euro an Dorothea Oldak aus Lahr-Reichenbach und Mathias Deger aus Schutterwald. Eine Jury, bestehend aus den beiden Schirmherren Edith Schreiner, Offenburgs Oberbürgermeisterin, und Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises, sowie dem Vorsitzenden der Hubert-Burda-Stiftung Ewald Seger und dem evangelischen Pfarrer und Moderator Norbert Großklaus aus Offenburg, wählte die beiden Preisträger aus über 70 Vorschlägen aus.

Verleger Dr. Hubert Burda: „Rund 23 Millionen Deutsche sind heute ehrenamtlich tätig, das heißt nahezu jeder Dritte. Das Ehrenamt ist für Städte und Gemeinden geradezu essentiell, um den Aufgaben und Herausforderungen im Sozialwesen zu begegnen. Auch in der Tradition meines Vaters, Senator Dr. Franz Burda, der nicht nur als Unternehmer sondern auch als Bürger seine soziale Verantwortung sehr ernst genommen hat, möchte ich in meiner Heimatstadt Offenburg für dieses so wichtige gesellschaftliche Thema einen Beitrag leisten."

Mehr Informationen über die Preisträger in der Pressemitteilung.